Schütz und Musch Logo

Nachhaltiges Handeln

 
 

 
 

Nachhaltigkeit - Heute und morgen.

Im Sinne unserer Umwelt und zukünftiger Generationen bedeutet nachhaltiges Handeln für unser Unternehmen ein verantwortungsvolles Handeln – wirtschaftlich, ökologisch und sozial.
Auf diese Aspekte legen wir viel Wert bei der Auswahl und Entwicklung unserer Produkte.


Auch unsere ausgewählten Partner und Lieferanten stehen für diese Werte
und ein verantwortungsvolles Handeln im Sinne unser aller Zukunft.

 
 

ETERNIT

Die Eternit AG setzt konsequent auf ökologisch verträgliche Produkte und tritt als Mit-Initiator und Gründungsmitglied der Deutschen Gesellschaft für Nachhaltiges Bauen DGNB aktiv für eine nachhaltige Bauweise ein. 

Nachhaltiges HandelnSo hat Eternit als erstes Unternehmen der Branche bereits Anfang 2009 für sämtliche Produkte aus eigener Herstellung die offiziell anerkannten Umwelt-Produktdeklarationen nach ISO 14025 (Environmental Product Declaration EPD) des Instituts Bauen und Umwelt e.V erstellen lassen. In diesen Umweltproduktdeklarationen sind alle Werte des gesamten Lebenszyklus eines Produktes offengelegt, von der Herstellung über die Verarbeitung bis zum Recycling. Diese Kennwerte sind wichtiger Bestandteil des Zertifizierungssystems der DGNB.


Die Eternit AG ist Gründungsmitglied der Deutschen Gesellschaft für Nachhaltiges Bauen DGNB.

Tüv LogoProfessionelle Beratung, umfangreicher Service
und eine gelebte Verantwortung für Mensch und Umwelt sind integraler Bestandteil des Eternit Qualitätsbegriffs. So wird die baubiologische Unbedenklichkeit der Eternit Werkstoffe durch eine regelmäßige, unabhängige Fremdüberwachung gewährleistet. Das Unternehmen und die Werke sind nach der Qualitätsmanagementnorm ISO 9001 sowie dem Umweltmanagementsystem ISO 14011 zertifiziert.

Um den Wasserkreis in der Faserzementproduktion zu schließen, setzt Eternit auf ein auf Kohlendioxid basierendes Abwasserreinigungsverfahren. Das sonst so schädliche Treibhausgas CO2 neutralisiert den pH-Wert der anfallenden Prozesswässer von alkalischen 12,5 auf fast neutrale 7,5 und leistet so einen Beitrag für die Umwelt. Anschließend durchläuft das Wasser eine biologische Reinigungsstufe und wird dem Wasserkreislauf wieder zugeführt. Außerdem engagiert sich Eternit für eine energie- und ressourcensparende Herstellung. So erzeugt am Werksstandort Beckum ein Blockheizkraftwerk nach dem Prinzip der Kraft-Wärme-Kopplung 80 Prozent der benötigten Energie für die Produktion.

Recycling fördern

Auch durch intelligentes Werkstoff-Recycling lässt sich der Rohstoffverbrauch minimieren.
In Kooperation mit der Heidelberger Cement AG werden über 90 Prozent der Faserzementabfälle des Eternit Werks in Beckum wiederverwertet. Das Faserzement-Material aus der Plattenproduktion wird als Rohstoffsubstitut der Kreislaufwirtschaft wieder zugeführt und zusammen mit Kalkstein zu Zement gemahlen. Darüber hinaus lassen sich alle Eternit Produkte sortenrein demontieren und ermöglichen
die hochwertige Wiederverwertung der verarbeiteten Werkstoffe. So kann Faserzement, einer Studie der Bauhaus-Universität Weimar zufolge, wie Beton als Bestandteil von Recycling-Tragschichtmaterial für den Straßenbau wiederverwendet werden. Im europäischen Abfallartenverzeichnis wird der Werkstoff unter der Schlüsselnummer von Beton erfasst und steigert dank seiner Festigkeit und
der wasserspeichernden Eigenschaften sogar die Tragfähigkeit des Baustoffgemisches.

ALUCOBOND®

Umwelt, Sicherheit und Qualität

Der konsequente und nachhaltige Schutz unserer Umwelt nimmt bei 3A Composites einen besonders hohen Stellenwert ein. Es gilt, den Bestand an natürlichen Ressourcen zu wahren. Das Unternehmen verpf lichtet sich deshalb kontinuierlich – weit über die geltenden Bestimmungen hinaus –
eigene Verbesserungen beim Umweltschutz einzuführen, denn auch auf diesem Gebiet strebt
3A Composites eine führende Rolle an. Wir entwickelten als eines der ersten Unternehmen ein
eigenes Umweltmanagementsystem, das regelmäßig durch unabhängige Auditoren überprüft wird.
Die erfolgreiche Zertifizierung gemäß EN ISO 14001 dokumentiert dies eindrücklich.

Recycling

ALUCOBOND® ist voll rezyklierbar, d. h. Kernmaterial und Aluminium-Deckbleche werden in den Materialkreislauf zurückgeführt und zur Produktion von neuem Material verwendet.

Nachhaltigkeit

DGNB LogoDie DGNB (Deutsche Gesellschaft für Nachhaltiges Bauen) setzt mit ihrem Zertifizierungssystem internationale Maßstäbe. Maßgeblichen Anteil daran hatten eine Gruppe von Initiatoren, die sich seit langem mit Fragen des nachhaltigen Bauens beschäftigen. 3A Composites ist einer der Gründungs-Initiatoren: www.dgnb.de

Darüber hinaus beschäftigt sich 3A Composites als Mitglied der European Aluminium Association (EAA) ebenfalls mit dem Thema des nachhaltigen Bauens. In diesem Kontext haben der Verband und seine Mitglieder auch eine Informationsbroschüre veröffentlicht, die hier als PDF zur Verfügung steht.

ROCKPANEL®

Nachhaltig von Anfang bis Ende

RockpanelFür die von BRE Global aufgestellte Ökobilanz wurden ROCKPANEL Fassadentafeln anhand mehrerer spezifischer Umweltkriterien bewertet. Diese unabhängige Beurteilung und Überprüfung hat in allen Bereichen zu positiven Ergebnissen geführt. Im Zuge dessen erhielten ROCKPANEL Bauelemente ausschließlich die Bewertungen A+ und A.

Es hat sich gezeigt, dass die Produkte während ihrer gesamten Lebensdauer ökologisch vorteilhaft sind, unter anderem hinsichtlich folgender Aspekte:

Rockpanel

  1. Ausgangsmaterial

    Die Basis für die ROCKPANEL Produkte bildet Basalt, ein natürlicher Rohstoff aus unerschöpflichen, leicht zugänglichen Quellen. Den Konzernrichtlinien entsprechend wird er so nahe der Produktionsstätte abgebaut wie möglich. Das weltweite, natürliche Vorkommen von Basalt ist so groß, dass die zukünftige Nachfrage nach Produkten aus Steinwolle damit über mehrere tausend Jahre gedeckt werden kann.

  2. Produktionsprozess

    Als Teil der ROCKWOOL Group setzt sich ROCKPANEL selbstverständlich für umweltfreundliche Produktionsmethoden ein. Die Produkte werden unter Einsatz erneuerbarer Energien hergestellt. Produktionsabfälle werden in den Produktionsprozess zurückgeführt. Bis zu 25 Prozent der Rohstoffe besteht aus Recyclingmaterialien. Dank eines hocheffizienten Herstellungsprozesses können aus 1 m³ Basalt mehr als 400 m² Fassadentafeln entstehen. Die ROCKPANEL Produktion ist nach ISO 14001 zertifiziert. Die Grund- und Beschichtungsfarben der Produkte sind wasserbasiert.

  3. Montage und Verwendung

    ROCKPANEL Tafeln haben wenig Gewicht und sind sicher und einfach zu verarbeiten. Die Produkte sind in diversen Formaten erhältlich. Da die Beschichtungen richtungsneutral sind, wird der bei der Montage entstehende Abfall auf ein Minimum reduziert. ROCKPANEL Produkte sind als feuerbeständige Baumaterialien klassifiziert, sind extrem wetterbeständig und unempfindlich gegenüber Temperatur- und Feuchtigkeitsschwankungen. Die über gute Brandschutzeigenschaften verfügenden Fassadenbekleidungen können wiederholt angestrichen und ohne viel Aufwand gewartet werden. Außerdem kann man bei der Reinigung auf giftige Substanzen verzichten. Den Fassadentafeln aus Steinwolle wurde von unabhängiger Seite eine Lebensdauer von nicht weniger als 60 Jahren bescheinigt.

  4. Recycling

    ROCKPANEL Tafeln lassen sich auf unterschiedlichste Weise befestigen. Sie eignen sich insbesondere für Befestigungssysteme, die darauf ausgerichtet sind, später einmal wieder demontiert zu werden. Die Produkte sind vollständig recycelbar und können ohne Qualitätsverlust zur Herstellung neuer Steinwollprodukte wiederverwendet werden.

Schütz & Musch GmbH · Im Olber 12 · 72516 Scheer/Donau · Tel. 07572/7646-0 · Fax 07572/7646-46 · info@schuetz-musch.de

Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Datenschutzinformationen